Verabschiedung der 4. Klassen
26/07/2018
Besuch des Konzentrationslager in Dachau
12/10/2018

Achtklässler auf den Spuren der „Baunach-Allianz“

Am Dienstag, dem 25.09.2018 fand der erste Projekttag der „Baunach Allianz“ der Stadt Baunach statt. Hierzu wurden alle Schüler der achten Klassen aller Schularten in die jeweiligen Rathäuser der Gemeinden eingeladen. Schüler, die in Baunach wohnen, wurden in den Sitzungssaal des Rathauses geladen und vom 3. Bürgermeister Herrn Roppelt willkommen geheißen. Zuerst erklärte er die Zusammensetzung der „Baunach Allianz“, mit dem Ziel, dass alle elf Gemeinden (Maroldsweisach, Pfarrweisach, Untermerzbach, Itzgrund, Ebern, Rentweinsdorf, Kirchlauter, Gerach, Reckendorf, Lauter, Baunach) gemeinsam durch ihre intensive Zusammenarbeit mehr Förderungsmöglichkeiten erhalten. Ebenfalls gab er den Schülern allgemeine Informationen über die Stadt. Baunach fasst 4200 Einwohner und der Landkreis Bamberg gehört zu den größten Landkreisen Bayerns. Die 16 Stadträte tagen einmal im Monat mit ihren Bürgermeistern (1. Hojer, 2. Großkopf, 3. Roppelt). Stärkste Partei im Stadtrat ist die CBB. Zur Diskussion standen die aktuellen Projekte wie z.B. die Errichtung der neuen Sportanlage, die Sanierung der Baunacher Schule und die Umsiedlung des Pferdehofes.
Mit dem Besuch der Baunacher Kläranlage wurde den Achtklässlern eine Gemeindeeinrichtung durch Herrn Kirchner (Klärwärter) interessant erklärt. Ausführlich beschrieb er den Reinigungsablauf der Kläranlage. Zuerst wird das Abwasser mit einer Freispiegelleitung der Kläranlage zugeführt und ein Pumpwerk hebt die Abwassermengen auf die Höhe des Rechenzulaufs. Dann erfolgt die mechanische Reinigung in einer Rechen-Sandfang-Kompaktanlage. Die biologische Reinigung findet im Belebungsbecken statt. Dieses ist als Ringbecken um das Nachklärbecken angeordnet. Die Belüftung funktioniert über eine Druckluftbelüftung. Eine Abtrennung des Schlammes vom Schlammwassergemisch erfolgt im Nachklärbecken. Der anfallende Überschussschlamm wird dem Klärprozess abgezogen und den Schlammsilos zugefördert.
Am Ende des Projekttages verarbeiteten die Schüler in ihren Arbeitsgruppen ihre erhaltenen Informationen und präsentierten ihre Gruppenplakate im Sitzungssaal.
Tanja Schneider