Gerichte aus Omas Kochbuch
8. Mai 2017
Butz – vier Buchstaben!?
11. Mai 2017

Antoine Heitmann sichert sich den 3. Platz beim Vorlesewettbewerb Englisch

Oberfränkischer Vorlesewettbewerb in Englisch 2017

Oberfränkischer Vorlesewettbewerb in Englisch 2017
Die Endrunde zum Vorlesewettbewerb in englischer Sprache für Schülerinnen und Schüler der oberfränkischen Mittelschulen fand heuer am 4. Mai 2017 zum achten Mal in der Regierung von Oberfranken statt. Die Sieger stehen nun fest: Den 3. Platz belegte Antoine Heitmann von der Mittelschule Baunach aus dem Schulamtsbezirk Bamberg. Platz 2 erreichte Kadir Ünlütaskiran von der Mittelschule Helmbrechts für den Schulamtsbezirk Hof. Als Siegerin ging Annalena Werner von der Mittelschule Windheim aus dem Schulamtsbezirk Kronach hervor.
Der Wettbewerb verlief in mehreren Stufen: Zunächst ermittelten die einzelnen Schulen ihre Teilnehmer, die dann in ihrem Schulamtsbezirk erfolgreich sein mussten. In die Endrunde des Wettbewerbs bei der Regierung von Oberfranken hatten es 9 Jugendliche der 8. Jahrgangsstufe geschafft.
"In einer globalisierten Welt sind gute Englischkenntnisse sehr wichtig und wertvoll. Die herausragenden Ergebnisse des Lesewettbewerbs in englischer Sprache zeigen, dass die Schülerinnen und Schüler unserer Mittelschulen bestens gerüstet sind," so Dr. Klemens M. Brosig, Abteilungsleiter des Bereichs Schulen der Regierung von Oberfranken bei der Siegerehrung.
In einem ersten Teil der Endrunde lasen die 9 Schülerinnen und Schüler selbst gewählte Texte vor. Nach einer kurzen Verschnaufpause erhielten alle Jugendlichen einen ihnen unbekannten Text. In der Bibliothek der Regierung hatten sie die Möglichkeit, sich kurz einzulesen, bevor sie dann einzeln zum Vortrag in den Saal gerufen wurden.
Als Jury fungierten die Fachberaterinnen im Mittelschulbereich für das Fach Englisch Petra Fiedler aus Forchheim, Thea Xynos aus Kulmbach und Andrea Karl-Kremer aus Kronach.
Die Sieger erhielten als Anerkennung Urkunden. Die drei Sieger konnten sich zusätzlich über wertvolle Buchpreise freuen, die vom Cornelsen-Verlag gestiftet worden waren.