Schülerbericht zur Berufsmesse des Handwerks
19/10/2017
Schülerbericht: KZ-Gedenkstätte Flossenbürg
23/10/2017

Ausbildungsmesse an unserer Schule

Ausbildungsplatzmesse des Mittelschulverbundes „Oberes Maintal“ in Baunach stößt auf großes Interesse

32 Aussteller, Fachschulen, Betriebe des Handwerks, der Industrie und des Dienstleistungsgewerbes aus der Region präsentierten sich, gaben Tipps zur Ausbildung und luden zum Mitmachen bei Workshops ein.
Im Rahmen der vertieften Berufsorientierung fand an der Mittelschule Baunach am Samstag, den 21. Oktober 2017, von 10:00 und 12.00 Uhr, eine Berufs- und Ausbildungsplatzmesse für die Schulen des Mittel-schulverbundes „Oberes Maintal“ (Baunach, Breitengüßbach, Rattelsdorf und Zapfendorf) statt, die unter der Leitung des Schule-Wirtschaftsbeauftragten Herrn Thomas Förtsch organisiert wurde.
Teilnehmer:
- Agentur für Arbeit
- Akkumulatorenfabrik Moll
- AWO Kreisverband Bamberg Stadt und Land e.V.
- Bäckerei und Konditorei Fuchs
- Bamberger Akademie für Gesundheitsberufe
- Bayerische Landespolizei
- Bayernwerk Netz GmbH
- BayWa AG
- Berufsfachschulen Maria Hilf
- bfz - Berufliche Fortbildungszentren
- Berufsfachschule für Altenpflege, Diakonisches Werk BA und FO e.V.
- Best Western Kurhotel
- BMI – Bayerische Milchindustrie
- Bundeswehr Bamberg, Wehrdienstberatung
- Burger Technologie GmbH
- Deutsches Erwachsenenbildungswerk Bamberg
- Dr. Sellmann, Dr. Renner, Dr. Stößel – Baunach
- Dr. Robert Pfleger GmbH
- Eurosprachschule Bamberg
- Gebr. Gröger OHG – Bad und Heizung, Gerach
- Krankenhausgesellschaft des Landkreises „Juraklinik“ Scheßlitz
- Manus Sozialzentrum
- mediteam
- Messingschlager GmbH – Fahrradzubehör
- Michelin Reifenwerke
- Ofa Bamberg GmbH
- Postler-Bau GmbHv
- Raab Baugesellschaft
- Robert Bosch Bamberg
- Rösler Oberflächentechnik – Untermerzbach
- Wieland-Elektronik GmbH – Bamberg
Die Schüler bereiteten sich gemeinsam mit ihren Lehrkräften gezielt mit Fragen auf die Berufsfelder vor, für die sie sich interessierten. Aufgrund der zahlreichen Interviews und Gespräche mit den Messeteilnehmern gewannen sie dann schließlich neue Erkenntnisse bezüglich ihrer Berufswahl, knüpften Kontakte für Praktikumsstellen oder loteten mögliche Bewerbungschancen auf einen Ausbildungsplatz aus.
Aber auch die Schulen und Betriebe legten sich bei ihrer Präsentation mächtig ins Zeug, wie die Bilder belegen. Mit Ihrer Teilnahme zeigten sie nicht nur außergewöhnliches Engagement, sondern demonstrierten dadurch, dass Sie die Bedürfnisse und Wünsche unserer Schüler aus der Region sehr ernst nehmen. Denn nur wenn unsere Jugend in der Heimat eine berufliche Perspektive bekommt, bleibt sie den Gemeinden erhalten – dafür ein herzliches Dankeschön.
Besonders erfreulich war es zu sehen, dass an den unterschiedlichen Informationsständen auch ehemalige Schülerinnen und Schüler beteiligt waren, die jetzt ihre Firma repräsentierten, und damit auch zugleich die Verbundenheit mit ihrer alten Schule zeigten.
Die Schülerfirma „Sweet und fresh“ mit Schülern der 8. und 9. Jahrgangsstufe unter Leitung von Frau Melanie Wachter meisterte den Ansturm und Verkauf von Speisen und Getränken souverän und mit viel Begeisterung. Auch der Elternbeirat der Schule brachte sich ein, um die Verköstigung der ca. 400 Teilnehmer und Besucher zu ermöglichen. Vielen Dank !
Danke auch an FOL Frau Elisabeth Distler für die Gestaltung der informativen Messe-Flyer und der Sparkasse Baunach für die Spende, wodurch diese gedruckt werden konnten.
Einig waren sich alle Teilnehmer über den Erfolg der Veranstaltung und dass diese Form der Zusammenarbeitet fortgesetzt werden sollte. Flyer der Messe