Bewerbungstraining mit Thomas Polzer
22/10/2019
„Wir machen das!“ – Jugendliche sind stolz auf selbst gebaute Palettentische
29/10/2019

Ausbildungsmesse des Mittelschulverbundes „Oberes Maintal“ in Baunach stößt auf großes Interesse

Und wieder einmal verwandelte sich das Schulgebäude in kürzester Zeit in eine Ausstellungs- und Präsentationslandschaft.
Ausbildungsmesse des Mittelschulverbundes
„Oberes Maintal“ in Baunach stößt auf großes Interesse

Baunach, Samstag, 19.10.2019: Bereits zum fünften Mal wurde an der Mittelschule Baunach eine Ausbildungsmesse im Rahmen des Schulverbundes oberes Maintal (Baunach. Breitengüßbach, Rattelsdorf, Zapfendorf) durchgeführt. Alle zwei Jahre werden regionale Firmen und Fachschulen dazu eingeladen.
Am Samstag, den 19.10.2019 präsentierten sich mehr als 30 Aussteller, Fachschulen, Betriebe des Handwerks, der Industrie und des Dienstleistungs- gewerbes aus der Region. Eingeladen waren die Schülerinnen und Schüler ab der 7. Jahrgangsstufe. Viele von ihnen wurden auch von ihren Eltern begleitet.
Rektor Rudolf Hennemann erklärte: „Diese Ausbildungsmesse ist für uns und unsere Schülerinnen und Schüler ein wichtiger Baustein im Bereich unserer Berufs- orientierung. Wir ermöglichen hiermit, dass die regionalen Firmen direkt ins Gespräch mit den Schülerinnen und Schülern und im Besonderen auch mit den Eltern kommen können.“ Die Schülerinnen und Schüler konnten ihre zahlreichen Fragen stellen, erhielten viele Tipps zur Ausbildung und wurden in verschiedenen Workshops zum Mitmachen eingeladen. Aufgrund der zahlreichen Interviews und Gespräche mit den Messeteilnehmern gewannen sie dann schließlich neue Erkenntnisse bezüglich ihrer Berufswahl, knüpften Kontakte für Praktikumsstellen oder loteten mögliche Bewerbungschancen auf einen Ausbildungsplatz aus.

Thomas Förtsch, der als Schule-Wirtschaftsbeauftragter diese Ausbildungsmesse federführend organisierte, hob hervor, „dass die Anzahl der teilnehmenden Firmen in diesem Jahr so groß war wie noch nie. Erfreulich ist, dass diese Veranstaltung bei vielen bereits fester Bestandteil in ihrem Kalender ist.“

Teilnehmer:
- Agentur für Arbeit - Berufsberatung
Bamberg
- AOK Direktion Bamberg
- AWO Bamberg - Koordination Pädagogik
- Bamberger Akademien
- Bamberger Natursteinwerk Grasser GmbH
- Barmer Krankenkasse Bamberg
- Baywa Nordbayern
- Berufsfachschule Mariahilf Bamberg
- bfz Bamberg
- BMI Zapfendorf
- Messingschlager GmbH Baunach
- DEB – Deutsches Erwachsenen-Bildungswerk
- Bundespolizei Bamberg
- Bundeswehr, Wehrdienstberatung
- Burger Technologie GmbH Breitengüßbach
- Deutsch Bahn AG
- Dr. Pfleger Bamberg
- EDEKA Nordbayern-Sachsen-Thüringen
- Euroakademie Bamberg
- Familienbäckerei Fuchs Bamberg
- Gebrüder Gröger oHG Gerach
- Gemeinnützige Krankenhausgesellschaft des Landkreises Bamberg "Juraklinik" Scheßlitz
- HSG Heizung- Sanitär Gehring GmbH Baunach
- John Landschaftsbau Hallstadt
- Manus Sozialzentrum Zapfendorf
- mediteam Gesundheitszentrum Hallstadt
- Ofa Bamberg GmbH
- Bayr. Landespolizei Bamberg
- Raab Baugesellschaft Ebensfeld
- Postler Bau, Lauter
- RÖSLER Oberflächentechnik GmbH Untermerzbach
- RZB Rudolf Zimmermann GmbH Bamberg
- Uniwell Rohrsysteme Ebern
- Valeo FTE automotive GmbH Ebern
- Wieland-Elektronik Bamberg

Von Seiten der Schulleitung gilt es besonderen Dank auszusprechen, denn mit der Teilnahme der zahlreichen Firmen zeigten diese nicht nur ihr außergewöhnliches Engagement, sondern demonstrierten dadurch, dass Sie die Bedürfnisse und Wünsche unserer Schülerinnen und Schüler aus der Region sehr ernst nehmen. Nur wenn unsere Jugendlichen in der Heimat eine berufliche Perspektive bekommen, bleiben sie den Gemeinden erhalten.
Rektor Hennemann hob hervor: „Besonders erfreulich war es zu sehen, dass an den unterschiedlichen Informationsständen auch ehemalige Schülerinnen und Schüler beteiligt waren, die jetzt ihre Firma repräsentierten und damit auch zugleich die Verbundenheit mit ihrer alten Schule zeigten.“
Die Schülerfirma „Sweet und fresh“ mit Schülerinnen und Schülern der 9. Jahrgangs- stufe unter Leitung von Frau Melanie Wachter meisterte den Ansturm und Verkauf von Speisen und Getränken souverän und mit viel Begeisterung. Auch der Elternbeirat der Schule brachte sich ein, um die Verköstigung der ca. 400 Teilnehmer und Besucher zu ermöglichen.
Danke auch an die Fachlehrerin Eileen Schmitt für die Gestaltung der informativen Messe-Flyer und der VR - Baunach für die Spende, wodurch diese gedruckt werden konnten.
Einig waren sich alle Teilnehmer über den Erfolg der Veranstaltung und dass diese Form der Zusammenarbeitet fortgesetzt werden sollte.