Es weihnachtet sehr!
09/12/2018
Digitalisierung an der Mittelschule Baunach
13/12/2018

Berufsbildungsmesse und Berufsbildungskongress

Am 11.12 besuchten die Klassen 9a und M9a die "BERUFSBILDUNG" (Berufsbildungsmesse und Berufsbildungskongress)( http://www.bbk.bayern.de/). Sie ist die größte Veranstaltung im deutschsprachigem Raum zum Thema Berufsorientierung.
Im Anschluss wurden die Schüler hierzu befragt. Ein paar Antworten sind hier veröffentlicht.


Welchen Stand fandst Du am besten?
Larissa Heller: Ich fand den Stand von der Floristik am besten, weil ich über den Beruf was erfahren hab und ich auch einen kleinen Strauß binden konnte.
Dennis Niedt: Ich fand den Stand der Bundespolizei am besten, denn er hat uns erklärt, wie er zu diesem Beruf gekommen ist und wie ihm die Ausbildung gefallen hat.
Chiara Karl: Ich fand den Stand des Ernährungsberaters am besten, weil mich der Beruf interessiert hat, die Mitarbeiter sehr freundlich waren und man viele Informationen bekommen hat.
Noah Schlaug: Am besten fand ich den Stand für Fachlehrer, da ich mich nochmal über genau diesen Beruf informieren konnte und nun weiß, dass ich ohne das Fachabitur den Beruf erlernen und ausüben kann.

Was hat Dir am besten gefallen?
Mohammed Alamoori: Am besten hat mir gefallen, dass dort verschiedene Polizisten waren z.B. die Bundes-Polizei und Bayerische-Polizei.
Manuel Dietschmann: Am besten hat mir die Vielzahl und Auswahl an Infoständen gefallen und dass alles ordentlich ausgeschildert war und die Messe trotz der Größe übersichtlich war.
Dominik Eichhorn: Das man bei manchen Ständen selbst Sachen ausprobieren durfte.

Hast Du einen Beruf entdeckt, den Du noch nicht kanntest?
Robin Vacha: Ich habe die verschiedenen Handelsberufe kennengelernt.
Raoul Mönius: Ja, sogar sehr viele, aber dort bin ich nicht hingegangen, weil es mich nicht so sehr interessiert hat. Aber bei einem Beruf bin ich hin gegangen über den ich noch nicht so viel wusste und das war der Mediengestalter.

Was hat es Dir gebracht, zur Messe zu fahren? Falls es für dich nicht sinnvoll war, begründe warum.
Luca Kraus: Dort konnte ich meine Kommunikationsfähigkeit weiter verbessern und hab mehr Informationen über die Berufe bekommen, die mich interessieren.
Rene Ruderich: Es war für mich sinnvoll, da ich mich über andere Berufe informieren konnte. Sonst war es nur möglich mit einem Praktikum, aber durch das Hinfahren habe ich auf jeden Fall was gelernt und habe einen Fortschritt im Thema Berufsorientierung gemacht.

Gab es einen Beruf oder eine Firma, der/die für Dich interessant seit heute ist?
Johannes Schöber: Die Deutsche Bahn, weil mich der Beruf des Lokführers Interessiert.
Jonathan Wilcke: Ja, die Deutsche Bahn AG ist in der engeren Auswahl für ein Praktikums- Bewerbungsschreiben.