Bad Königshofen
08/12/2019
Baskettballturnier
11/12/2019

Lesewettbewerb

HEUTZUTAGE WISSEN JA WOHL ALLE ELTERN, DASS IHRE KINDER BÜCHER BRAUCHEN….. ODER ETWA NICHT?
FALLS ES NOCH WELCHE GIBT, DIE DAS NOCH NICHT WISSEN, DANN KOMMT ZU MIR, LIEBE FREUNDE…(Astrid Lindgren)

Wie auch schon die letzten Jahre fanden in der 2. Dezemberwoche zwei verschiedene Lesewettbewerbe statt.
Am Donnerstag, 05.12.2019 begrüßte die Jury, bestehend aus Marion Tröster (Studienrätin, Lesebeauftragte), Jasmin Frehe (Klassenleitung 6a) und Claudia Mohr (Stadtbücherei Baunach) die Schülerinnen und Schüler zum Vorlesewettbewerb im Fach Deutsch, aus deren Reihen zuerst Klassensieger im Vorlesen und dann ein Schulsieger ermittelt werden sollte.

Die Klassenbesten aus der Klasse 6a (Klassenleitung Jasmin Frehe) Rimas Al Abdo (Appendorf), Madleen Ramer (Baunach), Shantée Waldhäuser (Baunach) und Konstantin Pflaum (Reckendorf) lasen jeweils aus einer von ihnen selbst ausgewählten Lektüre vor, nachdem sie diese kurz vorstellten. Anschließend bekamen sie – von der Bücherei Baunach gestellt – noch als zweite Herausforderung eine für sie unbekannte Lektüre zum Vorlesen, was von den vier Vorlesern auch prima gemeistert wurde.

Die Jury wählte schließlich Rimas Al Abdo, die sich noch nicht lange in Deutschland befindet und trotzdem super und betont vorlas, als „beste Leserin“ und somit Schulsiegerin aus.

Am Freitag, 06.12.2019 schloss sich der Lesewettbewerb „Reading Competition“ an, diesmal aber in englischer Sprache und in den 8. Klassen. Nina Riedl (Reckendorf), Gabriel Just (Deusdorf), beide R8a (Klassenleitung Thomas Förtsch), Johann Wild (Baunach) und Damien Dallas (Breitengüßbach), beide M8a (Klassenleitung Rosanna Mühlbach-Griebel) als die jeweiligen Klassensieger zeigten ihr Können in „Reading English“ ebenfalls im Vorlesen eines vorher bekannten und dann unbekannten Textes.

Hier kürte die Jury, diesmal bestehend aus den Lehrkräften Thomas Förtsch und Marion Tröster den Schüler Damien Dallas als Schulsieger des Englischlesewettbewerbs.

Alle „Vorleser“ bekamen als kleines Dankeschön Preise in Form von Gutscheinen, Bücher und Süßes. Die Schulsieger dürfen jeweils auf Schulebene in die nächste „Leserunde“.
Gez. Marion Tröster