Schon mal was von Containern gehört???
16/05/2019
Zirkusprojekt
20/05/2019

Was war los in der OGTS?

Anfang des Jahres starteten wir mit kleineren Aktionen. Neben dem Genuss kulinarischer Snacks, wie Obstsalat, Gemüsesticks, Crêpes oder Tassenkuchen, wurden die Schülerinnen und Schüler auch sportlich herausgefordert. Im Bereich der Selbstverteidigung konnte Verena Bornmüller (Übungsleiterin im Weng Chun Kung Fu) ihr Wissen mit den Schülerinnen und Schülern theoretisch und praktisch teilen. Im Laufe des weiteren Schuljahres konnten wir das Projekt Stark³ – finanziert durch die BKK Krankenkasse – für uns gewinnen. Hierbei wurden den Schülerinnen und Schülern beim Workshop „Wilde Kerle, mutige Mädchen“ Themen zur Resilienzförderung nähergebracht. Dabei geht es um die psychische Widerstandskraft und die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen. Beim Ringen und Raufen ging es um Grenzen setzen und wahrnehmen. Nach vorher festgesetzten Regeln konnten die Schülerinnen und Schüler diese schließlich austesten.


Besuche in der Eisdiele, eine lustige Ostereiersuche am Spielplatz, gegenseitiges Witze erzählen mit allerlei Süßigkeiten sowie das OGTS-Kino und Basteleinheiten gehörten auch zum bunten Programm der OGTS.

Ein weiteres Highlight war der Hundenachmittag mit Marla, eine Border Collie Hündin, die die OGTS-Schülerinnen und Schüler in wahres Entzücken versetze. Vorher wurden die Regeln zum Umgang mit Hunden festgelegt, um allen Beteiligten einen angenehmen Nachmittag zu bereiten. Nach einem ausgiebigen Ballspiel im Regen, gingen die Schülerinnen und Schüler mit dem Hund spazieren. Als krönenden Abschluss wurde mit Marla Verstecken gespielt.

Nachdem der Hundenachmittag so viel Begeisterung ausgelöst hat, äußerten die Schülerinnen und Schüler schnell, dass Marla häufiger die OGTS besuchen soll. Marla wird nun in Zukunft, in Absprache mit der Schulleitung, abwechselnd mit Merlin (ein weiterer Border Collie) für gute Stimmung sorgen.

Autorinnen und Fotos von: Susanne Dinkel, Julia Fischer und Verena Bornmüller